© 2016 www.wimeta.de
BESATEC Holsten GmbH Fischerweg 2 a 38162 Cremlingen
Tel.: 05306 / 99 05 01 0 Fax: 05306 / 99 05 01 2
Der Beton in Biogasbehältern (Fermenter wie Lagerbehälter) ist durch den Kontakt mit biogener Schwefelsäure einem hohen Verschleiß unterworfen. Abtragsraten von mehr als 10 mm pro Jahr sind bei ungeschütztem Beton keine Seltenheit. Erschwerend kommt bei der Sanierung hinzu, dass die in den Beton eingedrungene Säure eine zuverlässige Verbindung mit einem zementösen Reparaturmörtel verhindern kann. Aus diesem Grund führen wir im Rahmen der Sanierung von korrosionsgeschädigtem Beton eine Bestimmung des pH-Wertes durch. Bei Bedarf erfolgt eine Realkalisierung des Betons mit einem geeigneten Silikat, um so eine zuverlässige Verbindung mit dem Reparaturmörtel zu gewährleisten. Ziel: Korrosionsschutz des angegriffenen Betonstahls Reparaturmörtel zur Reprofilierung des Betonquerschnitts säurebeständiger und abdichtender Betonschutz
Der Beton in Fahrsiloanlagen ist einer starken Beanspruchung unterworfen und erfordert einen ganz speziellen Betonschutz, der den folgenden Beanspruchungen langfristig Widerstand leisten kann: mechanische Beanspruchung bei der Befüllung bzw. Entleerung des Silos   chemischer Angriff durch die entstehenden sauren Gärsickersäfte
Landwirtschaft Kontaktformular
AUS UNSERER